CD-Player-Tuning


Home

Trafos & Drosseln
 
  » Netztransformatoren
  » Netzsiebdrosseln

Übertrager
 
  » Audioübertrager

HiFi-Projekte
 
  » VV-1 Stereoendstufe
  » VV-2 Vorverstärker
  » Playstation & Tuning
 
High-End-Projekte
 
  » Unsere Philosophie
  » Kopfhörerverstärker

Bausätze
 
  » Bausätze HE

Bauteile & Restposten
 
  » Bauteile
  » Restposten

Informationen
 
  » Info Bausätze
  » Info Bausatz-SET
  » Verstärkerbausätze
  » High-End mit Röhren
  » Fragen & Antworten
  » Produkt-Hinweise
 
  » Impressum
  » Kontakt
  » Datenschutz
  » AGB

 

Röhren-Ausgangsstufe für CD-Player

Wie bei unserem Projekt HiFi-CD-Player mit der Playstation 1 kann auch jeder herkömmliche CD-Player mit einer Röhren-Ausgangsstufe versehen werden.

Über Sinn und Unsinn einer solchen Maßnahme läßt sich streiten. Dies wollen wir hier nicht, dafür gibt es Foren. Wir beschränken uns auf die Fakten:

  • Eine Röhren-Ausgangsstufe kann das Audiosignal nicht verbessern, sie kann auch keine Störsignale herausfiltern, die noch von der DA-Wandlung übrig sind. Eine Röhrenstufe erzeugt jedoch ein Klirrspektrum mit Betonung auf dem Faktor k2, wodurch die Wiedergabe mit dem typischen Röhrenklang angereichert wird. Dadurch kann eine nervige, kalte Wiedergabe angenehmer und gefälliger wirken.
  • Eine Röhren-Ausgangsstufe kann das Verhalten eines Gerätes mit einer kritischen Ausgangsstufe verbessern, wie z.B. das Treiben einer induktiven Last.
  • Eine Röhren-Ausgangsstufe kann, auf die nötige Verstärkung eingestellt, das Signal am Wandler abgreifen und die eigentliche Ausgangsstufe ersetzen. Damit kann bei vielen Mittelklasse-CD-Playern die Wiedergabequalität und Kanaltrennung deutlich aufgewertet werden.

Das Projekt CD-Filter aus früheren Publikationen werden wir nicht weiter verfolgen, da wir eine Filterung, die bereits im oberen Hörbereich beginnt, nicht einsetzen möchten. Auch die Röhre PCL86 setzen wir hier nicht mehr ein, da eine langfristige Verfügbarkeit in guter Qualität nicht mehr gewährleistet ist.

Variante 1 - Ausgangsstufe mit der Universal-Vorstufe HE-72

In dieser Variante wird unsere Universal-Vorstufe HE-72 eingesetzt. Diese kann wahlweise mit den Röhren ECC81, ECC82 oder 12BH7 geliefert werden.

Variante 2 - Ausgangsstufe mit der High-End-Vorstufe HE-74

In der High-End-Variante wird die Vorstufe HE-74 eingesetzt. Als Koppelkondensatoren werden hier hochwertige Mundorf-Kondensatoren eingesetzt. Der Ausgang kann durch die Muting-Steuerung HE-86 verzögert aufgeschaltet werden.
Der optionale Eingangsübertrager E-1220 der Vorstufe kann nur eingesetzt werden, wenn das Signal am Ausgang des CD-Players abgegriffen wird (nicht am Wandler) und der Ausgang geeignet ist, induktive Lasten zu treiben (bei einigen CD-Playern der 80er und 90er war dies problematisch, auch bei hochpreisigen Geräten !)

Detaillierte technische Informationen finden Sie bei der Beschreibung des jeweiligen Verstärkerbausatzes HE-72 und HE-74.

Netzteile

Als Hochspannungsnetzteil wird das Netzteil HE-41 eingesetzt, welches mittels einer optionalen Siebdrossel eine zusätzliche Vorsiebung der Hochspannung erlaubt. Für die Röhrenheizung wird das Netzteil HE-31 eingesetzt. Als Netztransformator wird der streuarme Typ NTR-26-15 eingesetzt.

Komponenten für Variante 1:

  1x HE-41 HV-Netzteil für Verstärker
  1x HE-31 LV-Netzteil für Röhrenheizung
  1x HE-72 Universal-Vorstufe (Stereo)
       
  1x NTR-26-15 Netztransformator
  1x D-4060 A Siebdrossel (optional)

Komponenten für Variante 2:

  1x HE-41 HV-Netzteil für Verstärker
  1x HE-31 LV-Netzteil für Röhrenheizung
  1x HE-74 High-End-Vorstufe (Stereo)
  1x HE-86 Muting-Steuerung
       
  1x NTR-26-15 Netztransformator
  1x D-4060 A Siebdrossel (optional)
   
EXPERIENCE electronics kontaktieren  •  Impressum  •  Datenschutz
(c) Rainer Horsch 2015-2018  •  Alle Rechte vorbehalten.